Investitionsplanung 2017-2021

Am Donnerstag, den 02. März 2017 stellte die Geschäftsführung der GESOBAU Ihre Investitionsplanung 2017-2021 dem Mieterrat vor. Dabei wurden unter anderem die aktuellen Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen, Zahlen zu den Neuvermietungen, dem Mietpreisniveau, den Neubauvorhaben, den Bestandsinvestitionen und zu sozialverträglichen Modernisierungsmaßnahmen präsentiert. Neben einer ganzen Reihe an Zahlen und Fakten wurden dem Mieterrat auch konkrete Bauvorhaben und damit verbundene Investitionsstrategien grob erläutert.

Für uns bietet diese erste vertrauliche Einsicht in die Investitionsplaung eine gute Basis für ein umfassenderes Verständnis von den Planungs- und Geschäftsprozessen der GESOBAU. In den kommenden Sitzungen werden wir diese Informationen im Rat gemeinsam auswerten und in unsere weitere Arbeit einbeziehen. In diesem Zusammenhang wurde auch deutlich gemacht, welchen Einfluss die aktuelle Koalition auf die planerischen Vorgaben der städtischen Wohnungsbaugesellschaften nimmt.

2 thoughts on “Investitionsplanung 2017-2021

  1. *Adresse ausgeblendet* Seit Monaten gibt es Ärger mit der Warmwasserversorgung. Es vergeht kein Tag ohne diesen Ärger. Wir können nicht immer mit kaltem Wasser Duschen und zum Abwasch in der Spüle muss ständig über Elektro warmes Wasser bereitet werden ! Was sind das für Handwerker, die es nicht hinbekommen nun mal endlich das Warmwasser bereitzustellen. Mit diesem Umstand werden wir eine Mietminderung durchsetzen, oder diese Glosse gehört in die Presse, BILD/BZ oder ähnlich. Vielleicht kümmert sich der Mieterbeirat mal darum

    • Hallo Herr/Frau Tünke,
      es tut uns leid zu hören, dass Sie Ärger mit Ihrer Wohnung haben. Falls die Kommunikation mit Ihrer Objektbetreuung fehlgeschlagen ist und Sie bereits die offiziellen Wege und Möglichkeiten mit der Hausverwaltung ausgeschöpft haben, wäre in der Tat der MieterBEIrat für Ihr Quartier der beste Ansprechpartner, um Sie zu unterstützen. Oder ggf. ein Berliner Mieterverein / eine Mietergemeinschaft für die Unterstützung bei der Durchsetzung Ihres Rechtsanspruchs.

      Als Mieterrat vertreten wir, im Gegensatz zum Mieterbeirat, die strategischen Interessen der MieterInnen aus gesamtheitlicher Sicht. Wir können bei häufiger oder gebündelt auftretenden Kommunikations- oder Serviceproblemen mit der GESOBAU als Vermittler auftreten und Themen die eine Vielzahl von MieterInnen betrifft adressieren.

      Sollte es keinen Beirat in Ihrem Quartier geben oder auch dieser keine Lösung herbeiführen können, wenden Sie sich gern per Kontaktformular oder Mail an uns.

Schreibe einen Kommentar