Was erwarten Sie hier eigentlich?

Aus der Reihe „Was uns zur Zeit beschäftigt“: Was erwarten Sie von der Webseite Ihres Mieterrats?

Als Ihre gewählten Vertreter sehen wir es als eine unserer Hauptaufgaben Sie über die für Sie interessantesten Dinge auf dem Laufenden zu halten. Hierzu zählen natürlich vor allem unsere aktuellen Aufgaben und Bemühungen innerhalb des Mieterrates. Klar ist, dass es geeignete Medien braucht, um mit Ihnen in möglichst engem Kontakt zu stehen und darüber das für uns so wertvolle Feedback von Ihnen einholen zu können. Im Gegensatz zu klassischen „Einweg-“ Medien wie Aushängen, Beiträgen in Mietermagazinen oder anderen Printmedien bietet neben dem direkten persönlichen Kontakt vor allem unser Blog die (technischen) Möglichkeiten, um diesen Austausch herzustellen.

Doch welche Informationen erwarten Sie an dieser Stelle überhaupt von uns? Was ist für Sie persönlich relevant, was interessiert Sie hingegen eher weniger?

Diese Frage beschäftigt uns zur Zeit sehr und wir freuen uns auf jede Ihrer Ideen, Vorschläge, Wünsche, Kritiken oder Denkanstöße aller Art zu diesem Thema. Nutzen Sie jetzt ganz einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag oder schicken Sie uns kurz und schmerzlos über das Kontaktformular Ihre Meinung.

Vielen Dank im Voraus!

Kunstfest in Pankow

Am 17. und 18. Juni fand das diesjährige Kunstfest Pankow, veranstaltet von der GESOBAU, unter großem Andrang statt. Auch Ihr Mieterrat war mit einem kleinen Stand vertreten. Wir haben viele interessante Informationen mitnehmen können und stellen immer wieder fest wie wichtig der persönliche Austausch unter allen MieterInnen ist. Daher danken wir allen Besuchern und Gesprächspartnern für den angenehmen und hilfreichen Austausch. Es folgen ein paar Impressionen vom gelungenen Fest.

Herzlich Willkommen!

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

herzlich willkommen auf Mieter-Rat.de, unserem gemeinschaftlichen Portal für Themen rund um das Mieten und Wohnen in unserem zu Hause!

Es ist soweit – Ihr Mieterrat hat sich mittlerweile grundlegend selbst organisiert und koordiniert. Der Vorsitz sowie die Vertreterinnen für den Aufsichtsrat wurden gewählt und die eigene Satzung erstellt. Alle ehrenamtlichen Mitglieder sind nun gern für Ihre Anliegen, die unsere Gesamtwohnsituation betreffen, ansprechbar.

Die wichtigsten Informationen stellen wir Ihnen hier auf unserer Webseite regelmäßig bereit.

Zusätzlich können Sie sich gern registrieren, um sich mit anderen Mieterinnen und Mietern zu vernetzen.

Investitionsplanung 2017-2021

Am Donnerstag, den 02. März 2017 stellte die Geschäftsführung der GESOBAU Ihre Investitionsplanung 2017-2021 dem Mieterrat vor. Dabei wurden unter anderem die aktuellen Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen, Zahlen zu den Neuvermietungen, dem Mietpreisniveau, den Neubauvorhaben, den Bestandsinvestitionen und zu sozialverträglichen Modernisierungsmaßnahmen präsentiert. Neben einer ganzen Reihe an Zahlen und Fakten wurden dem Mieterrat auch konkrete Bauvorhaben und damit verbundene Investitionsstrategien grob erläutert.

Für uns bietet diese erste vertrauliche Einsicht in die Investitionsplaung eine gute Basis für ein umfassenderes Verständnis von den Planungs- und Geschäftsprozessen der GESOBAU. In den kommenden Sitzungen werden wir diese Informationen im Rat gemeinsam auswerten und in unsere weitere Arbeit einbeziehen. In diesem Zusammenhang wurde auch deutlich gemacht, welchen Einfluss die aktuelle Koalition auf die planerischen Vorgaben der städtischen Wohnungsbaugesellschaften nimmt.

Erste konstituierende Sitzung des Mieterrats

Damit der von Ihnen gewählte Mieterrat seine Arbeit ordnungsgemäß aufnehmen kann, fand heute die erste konstituierende Sitzung unter der Teilnahme von Vertretern der GESOBAU sowie der ehrenamtlichen Wahlkommission statt. Neben einem ersten Kennenlernen wurden die Rahmenbedingungen sowie weiteren Planungsschritte des Mieterrats besprochen mit dem Ziel eine autarke Selbstverwaltung und das Verfassen der eigenen Satzung schnellstmöglich zu erreichen.

Zur Werkzeugleiste springen